— menü X
Corporate Publishing

Corporate Publishing: Die journalistische Perspektive der Marke

Was hat ein Interview mit einem Fischer aus dem Norden Thailands mit Austrian Airlines zu tun? Warum findet man im Kundenmagazin von American Express ein Portrait des New Yorker Kaufhauses Macy’s? Die Antwort ist so einfach wie logisch. Corporate Publishing: Spannende Geschichten, journalistisch erstklassig recherchiert und aufbereitet, stützen eine Marke nachhaltig. Sie machen sie lebendig – und sorgen bei den Kunden für Sympathie und Authentizität.

 

Die Werkzeuge und Methoden sind dabei so vielfältig wie die Marken, die gestärkt werden sollen. So suchen klassische Unternehmen oft den Zugang zur digitalen Welt, während digitale Unternehmen neben klassischen Online-Lösungen immer öfter den Mehrwert eines hochwertigen Print-Produkts für sich entdecken. Einerseits, um in weitere Zielgruppensegmente vorzudringen, andererseits um Seriosität zu erzeugen, was insbesondere bei besonders emotional geführten öffentlichen Debatten im Rahmen einer Corporate Responsibility-Strategie sehr sinnvoll sein kann.

 

Wichtig im Vorfeld vor dem Corporate Publishing: Eine Zielgruppen-Analyse. Natürlich müssen sich die Leserinnen und Leser in den erzählten Geschichten wiederfinden, es muss ein Bezug zur eigenen Lebensrealität vorhanden sein und dadurch Relevanz geschaffen werden. Nur dann kann eine Markenwelt konsistent und nachhaltig durchs Konsumenten-Universum schwirren.

 

Doch auch Business to Business-Kommunikation, oft als trocken und bieder verkannt, setzt zunehmend auf journalistische Inhalte. Branchenverbände, Lobby-Gruppen, Vereine etc. wollen ihren Mitgliedern und Partnern mehr als reines „Facts and Figures“ bieten. Zahlreiche Beispiele gelungener B2B-Publikationen bestätigen diesen Trend.

 

Corporate Publishing kann allerdings noch viel mehr. Im Wettbewerb um Talente und öffentliche Wahrnehmung findet der journalistische Blick auch verstärkt Einzug in hochwertige Employer Brand- Kommunikation – intern wie extern. Mitarbeiter-Medien wie Zeitschriften, Newsletter oder Social Media-Kanäle sollen unterhaltsam und informativ sein. Geschäftsberichte werden cross-medial aufbereitet, Corporate Blogs schaffen Nähe und Transparenz, Newsletter generieren höher frequentierte Kommunikation mit Partnern und Kunden. Die Möglichkeiten sind nahezu grenzenlos.

 

Corporate Publishing-Strategie

Bei KR8 bureau messen wir journalistischer Kommunikation als Teil einer crossmedialen Multichannel-Strategie einen hohen Stellenwert bei. Vom Konzept bis zur Ausführung. Ob komplexes Magazin, Geschäftsbericht oder kurzer Newsletter: Corporate Publishing will seine Zielgruppe packen, sie begeistern und überzeugen. Dabei gilt noch immer: Starker Content bindet Kunden, steigert die Awareness und macht im besten Falle auch noch Spaß.

Share your thoughts